Trauerbewältigung nach Verlust

Trauer ist eines der stärksten Gefühle überhaupt. Sie ist überwältigend, mächtig, lähmend. Sie kommt in Wellen, mal sanft und leise, mal orkanartig und laut. In unserer Gesellschaft hat die Trauer keinen wirklichen Platz. Wer in tiefer Trauer ist, "funktioniert" nicht so, wie das erwartet wird und deshalb soll man seine Trauer doch bitte schnellstmöglich irgendwie bewältigen und dann wieder "funktionstüchtig" sein. Das ist aber nicht heilsam. Trauer will gelebt und gesehen werden. Sie ist so individuell wie wir Menschen es sind und es gibt weder einen angemessenen Zeitraum noch eine pauschale Anleitung dafür, wie man seine Trauer am besten bewältigen kann.

Als Sterbe- und Trauerbegleiterin (seit 2007) habe ich in meiner Zeit als Krankenschwester auf einer Intensivstation unzählige Menschen beim Sterben und in der Trauer begleitet. Durch meine Ausbildung im Bereich traumasensibles Coaching weiß ich, wie tief ein Verlust traumatisieren kann und wie wichtig es ist, auf dem Weg aus der Trauer feinfühlig und individuell unterstützt zu werden.  Ich begleite dich auf dem Weg zurück in ein Leben, in dem die Trauer Raum bekommt, jedoch nicht länger übermächtig ist. 

 

Um zu sehen, ob wir zueinander passen und wie ich dir helfen kann, kontaktiere mich gerne für ein kostenloses Kennenlerngespräch.

Buchung per Klick auf´s Bild!